Was möchtest du wissen?

Warum ist das Wochenbett so wichtig?

Das Wochenbett ist eine der vulnerabelsten Zeiten im Leben einer Frau. Schlafentzug, das Ausbilden einer Stillbeziehung, Veränderungen in der Partnerschaft und im Familiengefüge, körperliche Umstellungen nach 10 Monaten Schwangerschaft und eine Achterbahnfahrt der Hormone machen diese neue Lebensphase zu einer besonderen Zeit. Es braucht Ruhe, Fürsorge und viel Geduld, um diese Wellengänge auszuhalten und gut zu bewältigen. Nicht umsonst sagt man :“ Die ersten 42 Tage nach der Geburt sind maßgeblich entscheidend für die Gesundheit der Frau in den nächsten 42 Jahren!“. Es ist wichtig eure Speicher wieder aufzufüllen, Kraft zu tanken für den neuen Alltag und euch neu kennen,- und lieben zu lernen. Ihr werdet euch euer ganzes Leben an euer Wochenbett erinnern. Es ist wichtig, wie euer Anfang ist!

Wenn ihr mögt, lest doch unseren Blogartikel dazu. Ihr findet ihn ….hier.… 

Wie sieht so ein Wochenbettbesuch aus?

Wenn wir dich im Wochenbett besuchen, geht es in erster Linie um Dich und dein Wohlbefinden. Zuerst fragen wir, was du genau in diesem Moment brauchst und was dir wichtig. Jeder Tag ist anders und was gestern noch ein Plan war, kann morgen schon wieder nicht mehr wichtig sein. Wir holen dich im Moment ab und begleiten Dich durch deine Tage. Es gibt keinen starren Plan, sondern bedürfnisorientierte Begleitung. Dabei gehören warme Mahlzeiten, die wir frisch für Dich zubereiten, Entspannungseinheiten oder Massagen genauso dazu, wie einfach mal nur kurz Wäsche aufhängen. Es soll Dir gut gehen.

Muss ich für euren Wochenbettbesuch etwas vorbereiten?

NEIN! Im besten Fall sind wir die guten Geister in deinem Haus. Auch wenn wir es so nennen sind wir kein Besuch, den man bewirten muss oder für den man etwas vorbereiten möchte. Du kannst im Schlafanzug in deiner Wochenbettblase bleiben und wir schaffen dir unaufdringlich und leise alle Annehmlichkeiten, die du brauchst. Wir bringen alles mit, was wir für unsere Arbeit benötigen und klären im Vorfeld alle eventuellen Fragen, die auftreten könnten.

Mothering You Wochenbettküche

Was bedeutet ayurvedische Wochenbettküche?

Die Ernährung ist ein zentraler und sehr wichtiger Bestandteil eines heilsamen Wochenbetts. Durch die Speisen, die du in dieser Zeit zu dir nimmst, kannst du deine emotionale und mentale Balance, deine körperliche Rückbildung und auch das Wohlbefinden deines Babys positiv beeinflussen. Wir kochen nach ayurvedischen Grundprinzipien, um deine innere Balance zu unterstützen.

Der Körper ist leer und luftig nach 9 Monaten der Schwangerschaft. Bei der Geburt werden ein Baby und eine Plazenta geboren (Kapha – Erde) und die Mutter verliert Blut, Schweiß und auch Tränen (Wasser – Pitta). Vata (Luft) herrscht nun vor und Empfindsamkeit, Leere und Unsicherheit können überwiegen.

In den ersten 10 Tagen ist das Verdauungsfeuer Agni noch geschwächt, Das Vata Dosha bestimmt und körperliche und seelische Verletzungen der Geburt müssen heilen. Als neugeborene Mutter braucht es viel Energie, um zu stillen, sich von Schwangerschaft und Geburt zu erholen und den übermächtigen Schlafentzug zu bewältigen. Süßer Geschmack ist der nahrhafteste Geschmack im Ayurvedischen, er baut das Gewebe auf, unterstützt das Wachstum und bringt Vata wieder in sein Gleichgewicht. Am wichtigsten ist allerdings, dass Lebensmittel, die süß schmecken, die Selbstliebe, Harmonie und Zuwendung fördern,. sie bilden Oxytocin – und das ist es was es jetzt braucht.

Mehr dazu ….hier….

Wie gestaltet sich die Wochenbettküche genau?

Wir kochen mit regionalen Bioprodukten.

Eventuelle Einkäufe für unsere Wochenbettküche erledigen wir vor dem Wochenbettbesuch. Die Zeit zählt dabei allerdings in die Begleitung, wir bemühen uns aber immer schnell und effizient einzukaufen. 

Bei Beginn unserer Begleitung bekommst Du eine Zutatenliste von uns, auf der Du eventuelle Unverträglichkeiten oder Abneigungen eintragen kannst. Auf dieser Grundlage stellen wir Dir deinen individuellen Wochenbettspeiseplan zusammen, auf den Du Dich freuen kannst.

Die Portionen sind ausreichend für 2 Tage und mehrere Personen. Wir reagieren aber auch flexibel und kochen Dir auch gern das, auf was Du gerade Appetit hast. Sollten schon Kinder im Haus sein, besprechen wir genau, ob diese in die Mahlzeiten mit einbezogen werden oder ob es ein anderes Wahlessen für die Kleinen gibt.

Kann ich mir die Tage aussuchen, an denen ihr kommt?

Die gebuchten Stunden kannst du je nach Paket individuell abrufen. Die Wochen sind fest für Dich reserviert. Für unsere Planung ist es allerdings wichtig, schon einmal grob die Tage der Woche festzulegen, an denen wir zu Dir kommen. Das besprechen wir immer am Ende der vorherigen Woche, entweder durch Messenger oder Telefon Kontakt.

Und wenn ihr mal ausfallt?

Sollte eine von uns mal durch Krankheit oder andere Umstände (Leben ist meist nicht planbar) ausfallen, springt die jeweils andere als Backup ein. Das ist der Grund, weshalb du uns auch beim ersten Termin beide kennenlernst. Wir möchten, dass du auf jeden Fall sicher und ohne Sorgen dein Wochenbett genießen kannst.

Was bringt mir "Belly Binding"?

„Benkung“ Belly Binding kann bereits ab dem 3. Tag nach der Geburt angewendet werden. Es fördert die Rückbildung der Gebärmutter, kann Rectusdiastasen mildern, verkürzt die Zeit des Wochenflusses, unterstützt die Hüfte, wirkt sich positiv auf das Stillen aus und vermittelt letztendlich ein schönes, gehaltenes Körpergefühl.
Mit einem 17 Meter langen Tuch wird Deine Körpermitte von der Brust bis zum Schambein fest gewickelt. Der Vorteil zu gekauften Bauchgurten ist die individuelle Anpassbarkeit an deinen Körper. Aber jede Frau ist einzigartig. Nicht alle sind z.B. gleich groß und gekaufte Bauchgurte haben leider immer ein Einheitsmaß. So können sie einschnüren oder sind einfach nicht lang genug, um alles zu umschließen. 
Außerdem fördert Belly Binding die Selbstliebe, bremst dich im beginnenden Alltag wieder aus und versöhnt dich duch seine Ästhetik mit deinem veränderten Körper. 
Belly Binding kann später auch bei Menstruationsbeschwerden, PMS oder einfach zur Selfcare angewendet werden.

Mehr dazu…..hier…..

Übernimmt meine Krankenkasse eure Begleitung?

Leider nein!
Die Doula Begleitung im Wochenbett ist eine reine Privatleistung und wird nicht von den Krankenkassen übernommen.
Noch Nicht!
Wir begleiten dich aber somit unabhängig von der Finanzierung der Krankenkassen oder irgendwelchen starren Anträgen. Genauso, wie du es brauchst und in dem Umfang, wie es euch gut tut.
Allerdings steht nach §24 SGB jeder Frau nach Geburt eine selbstbeschaffte Haushaltshilfe (nicht familär) für bis zu 6 Tage zu. Damit könntest Du einen Teil unserer Begleitung decken. Solltest Du dazu Fragen haben, kontaktiere uns gern.

Seid ihr Mütterpflegerinnen?

Nicht ganz.
Wir sind Doulas. Emotionale und mentale Begleitungen von Frauen im Wochenbett.
Eine Mütterpflegerin bekommen Frauen nach der Geburt, auf Antrag bei der Krankenkasse, gestellt. Voraussetzungen dafür sind, dass niemand anderes in der Familie den Haushalt weiterführen kann. Sobald dein Partner Elternzeit oder Urlaub für dein Wochenbett beantragt, verfällt dieser Anspruch und ihr seid auf euch allein gestellt. Unerheblich, ob ihr euer erstes oder viertes Kind bekommt. Dieser Struktur und diesen Voraussetzugen unterliegen wir nicht. Wir sind für alle Familien und Frauen da.
Unsere Begleitung ist eine emotionale, die Dich durch die Wellengänge des Wochenbettes begleitet und Dir Hilfen im Alltag aufzeigt, die Du im späteren Leben mit eurem Kind, anwenden kannst. Wir machen Dich stark für die Anforderungen des Mutter-seins.
Wir sind Dein Dorf!

Hast du weitere Fragen?